Reiseapotheke

Reiseapotheke

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit im Jahr. Damit Sie sorgenfrei Ihre Reise antreten können, haben wir eine Checkliste für die gut ausgestattete Reiseapotheke zusammengestellt.

Was gehört in eine Reiseapotheke?


Diese Frage stellen sich wohl alle Urlauber kurz vor Reisebeginn. Am besten erstellen Sie vorab eine Checkliste, um gegen alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Viele Produkte können das ganze Jahr über hilfreich sein und sollten daher in keiner Reiseapotheke fehlen. Der Inhalt Ihrer Reiseapotheke sollte aber natürlich auch auf das jeweilige Urlaubsziel abgestimmt sein. Wenn Sie in den Skiurlaub fahren, benötigen Sie andere Produkte als Sie für eine Woche Strandurlaub einpacken sollten. Stellen Sie Ihre Reiseapotheke deshalb immer individuell vor Reisebeginn zusammen:

Gesunde Haut

  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Produkte zur Behandlung von Juckreiz bei Mücken- und Insektenstichen wie Fenistil Gel
  • Hydrocortisonhaltige Creme gegen Hautausschlag, entzündete Insektenstiche und Sonnenbrand, z. B. FeniHydrocort Creme 0,25% oder 0,5%

Wundversorgung und Verletzungen

  • Desinfektionsmittel für kleine Wunden
  • Pflaster zur Wundversorgung

Verdauungsprobleme und Übelkeit

  • Medikamente gegen Reisekrankheit und Magen-Darm-Beschwerden

Schmerzen, Erkältung und Fieber

  • Medikamente gegen Erkältung und Fieber
  • Schmerzmittel
  • Fieberthermometer

Individueller Bedarf

  • Weitere persönliche Medikamente
     

Achten Sie außerdem darauf, dass die Medikamente stets kühl und trocken gelagert werden und sich außerhalb der Reichweite von Kindern befinden. Prüfen Sie vor Reisebeginn unbedingt das Haltbarkeitsdatum der Produkte bzw. die Haltbarkeit nach Anbruch, damit Sie genügend Zeit haben, in der Apotheke Nachschub zu kaufen. Achtung: Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie vor dem Urlaub nochmals Ihren Arzt aufsuchen und Rücksprache mit ihm halten. Beachten Sie auch die Zeitverschiebung am Urlaubsort und denken Sie daran, die ausreichende Menge für die gesamte Dauer der Reise einzupacken. Wichtige Medikamente sollten stets im Handgepäck mitreisen, damit sie im Notfall immer schnell zur Hand sind. Achten Sie hierbei auf die Vorgaben bei Flugreisen.

Weitere nützliche Artikel

Haut im Sommer

Sonnige Tage erfreuen die meisten von uns, denn die Sonnenstrahlen setzen Glückshormone im Körper frei. Ein Zuviel an Sonne kann aber auch schädlich sein. Der beste Schutz ist deshalb Vorbeugung.

Haut im Sommer

UV-Strahlen sind nicht ungefährlich - so schützen Sie Ihre Haut.

Haut im Sommer

Die ersten Sonnenstrahlen im Jahr bedeuten für viele juckende und gerötete Haut mit unschönen Pusteln. Wie Sie einer Sonnenallergie vorbeugen, betroffene Hautstellen behandeln oder die Symptome lindern können, erfahren Sie hier.

Pflichtangaben

Verkleinern

Schließen X

FeniHydrocort Creme 0,25 % Hydrocortison 2,5 mg/g / FeniHydrocort Creme 0,5 % Wirkstoff: Hydrocortison.
Anwendungsgebiete: 0,25 %: Zur Linderung von Entzündungssymptomen der Haut. 0,5 %: Zur Linderung von mäßig ausgeprägten entzündlichen Hauterkrankungen. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Kaliumsorbat.
Apothekenpflichtig. Stand: 09/2017. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Fenistil Dragees Wirkstoff: Dimetindenmaleat
Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Linderung von histaminbedingtem Juckreiz; windpockenassoziiertem Juckreiz bei Kleinkindern; allergischem Schnupfen bei Patienten über 6 Jahren; Nesselsucht (Urtikaria). Warnhinweis: Enthält Glucose, Sucrose (Zucker) und Lactose. Apothekenpflichtig. Stand: 05/2018. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Fenistil Gel Wirkstoff: Dimetindenmaleat
Anwendungsgebiete: Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand. Warnhinweis: Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) und Propylenglycol. Apothekenpflichtig. Stand: 05/2018. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Fenistil Tropfen Wirkstoff: Dimetindenmaleat
Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Linderung von histaminbedingtem Juckreiz; windpockenassoziiertem Juckreiz bei Kleinkindern; allergischem Schnupfen bei Patienten über 6 Jahren; Nesselsucht (Urtikaria); Insektenstichen. Apothekenpflichtig. Stand: 05/2018. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.