Fenistil - Pflichtangaben – Novartis Consumer Health GmbH – Fenistil

Pflichtangaben

Fenistil Tropfen Wirkstoff: Dimetindenmaleat Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Linderung von histaminbedingtem Juckreiz; windpockenassoziiertem Juckreiz bei Kleinkindern; allergischem Schnupfen bei Patienten über 6 Jahren; Nesselsucht (Urtikaria); Insektenstichen. Apothekenpflichtig. Stand: 02/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Fenistil Gel Wirkstoff: Dimetindenmaleat Anwendungsgebiete: Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und anderen allergisch bedingten Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand. Warnhinweis: Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat (E218) und Propylenglycol. Apothekenpflichtig. Stand: 05/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


FeniHydrocort Creme 0,5 % Wirkstoff: Hydrocortison Anwendungsgebiete: Zur Linderung von mäßig ausgeprägten entzündlichen Haut-erkrankungen. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Kaliumsorbat. Apothekenpflichtig. Stand: 09/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


FeniHydrocort Creme 0,25 % Hydrocortison 2,5 mg/g Wirkstoff: Hydrocortison Anwendungsgebiete: Zur Linderung von Entzündungssymptomen der Haut. Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Kaliumsorbat. Apothekenpflichtig. Stand: 09/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Fenistil Dragees Wirkstoff: Dimetindenmaleat Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Linderung von histaminbedingtem Juckreiz; windpockenassoziiertem Juckreiz bei Kleinkindern; allergischem Schnupfen bei Patienten über 6 Jahren; Nesselsucht (Urtikaria). Warnhinweis Enthält Glucose, Sucrose (Zucker) und Lactose. Apothekenpflichtig. Stand: 06/2016.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.